Oberarzt (m/w/d) für Neurologie für neurologisch-psychiatrische Gerontologie

Für ein Universitätsklinikum und Zentralkrankenhaus, mit insgesamt rund 1.000 Betten mit mehr als 25 Kliniken in WESTÖSTERREICH, in verkehrstechnisch bester Lage in einer modernen, dynamischen Stadt mit hoher Lebensqualität, suchen wir einen

Oberarzt (m/w/d) für Neurologie für neurologisch-psychiatrische Gerontologie

Das Klinikzentrum für Psychiatrie beherbergt die Abteilungen Psychiatrie und psychotherapeutische Medizin, Psychiatrie mit Schwerpunkt Suchtmedizin, Neurologisch-Psychiatrische Gerontologie, Institut für Psychotherapie und Depart­ment für Psychosomatik, welche sich unter einem Dach mit Fakultäten der Neuro­wissenschaften und Instituten für Radiologie, Labor etc. befinden.

An der Klinik für Neurologisch-Psychiatrische Gerontologie mit 84 Betten und Tagesklinik werden Patienten mit PSYCHIATRISCHEN, NEUROLOGISCHEN wie auch INTERNISTISCHEN Erkrankungen im Alter behandelt. Sehr häufig sind es Patienten mit Demenz, Delir, Depressionen, Ängsten, wahnhaften Störungen, Schlaganfällen und Bewegungsstörungen.

Geboten wird:
• kollegiales Arbeitsklima in einem Team aus 14 Ärzten
• spannendes, ärztliches Betätigungsfeld, bei dem es gilt, bei Auffälligkeiten jeweils neue Behandlungswege in seinem Fachgebiet zu finden; die längere Aufenthaltsdauer bietet dafür enormes Potential
• für Assistenzärzte: Mentorsystem zum Start; Sonderurlaub für die Prüfungsvor-bereitung
• für Fachärzte: Entfaltung fachlicher Interessen und Schwerpunkte; Interesse an Forschung ist willkommen; Unterstützung beim Erwerb des Ph.D
• gute, strukturierte Fortbildungsmöglichkeiten (10 Tage p.a.); individ. Förderung
• Leistungsgerechte Bezahlung – Bruttogesamtbezug bei Vollzeit z.B. bei 5 Jahren Tätigkeit im Fach inkl. Dienste > 155.000 Euro p.a., konkreter Bezug je nach Erfahrung / Qualifikation
• Kinderbetreuungseinrichtungen vor Ort
• Nebenbeschäftigung auf Antrag erlaubt

Gesucht wird eine empathische Persönlichkeit mit ethischer Grundhaltung, die gerne älteren Menschen bei der Förderung / Stärkung eigene Ressourcen, beim Training der kognitiven Funktionen und beim Aufbau von Versorgungsstrukturen unterstützt.